Europaschule

Unsere Schule ist

An der Otto-Bennemann-Schule besteht seit 1994 ein Europa-Team, das enge Partnerschaften mit Schulen aus verschiedenen Ländern geknüpft hat. Zur Zeit werden Europa-Aktivitäten mit vier Partnerschulen aus vier Ländern (Bulgarien, Finnland, Polen, Spanien) durchgeführt.

Neben den Partnerschulen kooperieren wir mit einer Vielzahl von Institutionen wie Deutsch-Polnische-Gesellschaft, Deutsch-Finnische-Gesellschaft (z. B. Förderung von Studienfahrten), SIEC (Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung), Volkshochschule Braunschweig, IHK Braunschweig, Europa-Union Braunschweig/Wolfenbüttel, Wirtschaftsjunioren Braunschweig, Verein Bürger Europas e. V., Netzwerk Europaschulen Niedersachsen e. V., AFS, Kulturlive e. V., Europa-Büro der Regierungsvertretung Braunschweig, Netzwerk Mobilität des Niedersächsischen Kultusministeriums, Nationale Agentur Bildung für Europa.

Nachfolgend werden die wesentlichen Aktivitäten seit 1994 dokumentiert.

Kooperationsvereinbarung mit der finnischen Schule Satakunta Educational Federation, Sataedu in Kokemäki im Rahmen des EU-Programms ERASMUS+.

Im März 2014 fand eine Präsentation des Europabüros Braunschweig zu Praktika, Freiwilligendienste, Studieren und Arbeiten im Ausland statt.

Am 26.04.2014 nahm eine Klasse „Verwaltungsfachangestellte“ an der Jugendpressekonferenz zur Europa-Wahl 2014 in der Welfenakademie Braunschweig teil. Schülerinnen und Schüler aus der Region befragten die Europa-Spitzenkandidaten Harms (Grüne) und McAllister (CDU).

Im April/Mai 2014 beteiligten sich  1.200 Schülerinnen und Schüler der Otto-Bennemann-Schule im Rahmen der Europawoche am Europa-Quiz der Europaunion Braunschweig/Wolfenbüttel. Über 150 Preise, darunter zwei Fahrräder als Hauptgewinne, wurden anlässlich der Europastunde im Altstadtrathaus der Stadt Braunschweig an die Gewinner ausgehändigt.

Seit 2010 berichten Auszubildende der Schule während dieser jährlich stattfindenden Feierstunde über ihre Erfahrungen während des Betriebspraktikums in Spanien und Bulgarien im Rahmen des EU-Programms Leonardo. In den Veranstaltungen  informieren auch spanische Auszubildende über ihre ersten Praktikumseindrücke in Braunschweiger Betrieben. K.-H. Hilbig berichtet jeweils über die Europa-Aktivitäten der Schule.

Aus Anlass der bevorstehenden Europawahl am 25. Mai fand eine Europa-Podiumsdiskussion im Cinema C1 statt. Im vollbesetzten Kinosaal diskutierten 670 Schülerinnen und Schülern mit fünf namhaften EU-Politikern bzw. EU-Kandidaten über Europa.

Nach erfolgreicher Bewerbung wurde unserer Schule im Juni für weitere fünf Jahre der Titel „Europaschule in Niedersachsen“ verliehen.

Für das Jahr 2014 stehen über die LEONARDO-Mobilität 2013-2015  27 Praktikumsplätze in Bulgarien, England und Spanien zur Verfügung. (Seit 2004 findet ein regelmäßiger gegenseitiger Praktikantenaustausch mit der spanischen Partnerschule INS Serrallarga aus Blanes statt. Spanische Auszubildende absolvieren im Mai/Juni ein achtwöchiges Praktikum in Braunschweiger Betrieben. Im Herbst absolvieren Auszubildende unserer Schule ihr 4-wöchiges Betriebspraktikum in Blanes.)

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 bietet die Schule eine Zusatzausbildung zur/zum Europakauffrau/-kaufmann an.

Im Juni 2013 nahmen Schülerinnen und Schüler der Europaklasse der Höheren Handelsschule und einer Verwaltungsfachangestellten-Klasse an der polnischen Partnerschule an einem Projekt „Das Nachbarland Polen kennen lernen“ teil, das vom deutsch-polnischen Jugendwerk gefördert wurde. Deutsche und polnische Schüler präsentierten das Schul- und Ausbildungssystem ihres Landes. Des Weiteren fanden – gemeinsam mit den polnischen Schülern – Besuche/Führungen in Krakau (Altstadt, jüdisches Viertel), Auschwitz/Birkenau und im Salzbergwerk Wieliczka statt.

Im Herbst haben 26 Auszubildende ein Auslandspraktikum absolviert: zehn in Spanien, sechs in Bulgarien und zehn in England.

Im Rahmen einer internationalen Projektwoche beschäftigten sich 17 Auszubildende zum/zur Kaufmännischen Assistenten/Assistentin für Fremdsprachen der Otto-Bennemann-Schule und 13 Austauschschüler der Jugendorganisation AFS (insbesondere aus Europa, Südamerika und Asien) vom 13.- 22.04.2012 mit den verschiedenen Aspekten von Klimawandel und Nachhaltigkeit.

2012 konnten 24 Auszubildende an einem Auslandspraktikum teilnehmen (8 Kaufmännische Assistenten Fremdsprachen in Spanien, 16 aus dem dualen System in Spanien, Bulgarien und England).

Im Mai 2010 fand  ein Europa-Aktionstag mit dem Verein „Bürger Europas“ zum Thema „Niedersachsen in Europa – Europa in Niedersachsen – Was leistet die EU zu Wohle und Nutzen der Bürger/innen?“ statt.

Im Mai  2010 und 2011 beteiligten sich jeweils mehr als 1.600 Schülerinnen und Schüler der Schule im Rahmen der Europawoche am Europa-Quiz. 100 Gewinne sowie zwei Hauptpreise (Fahrräder) wurden von der Europa-Union Braunschweig/Wolfenbüttel bereitgestellt.

Vom 01.10. – 29.10.2011 absolvierten vier Auszubildende aus den Bereichen „Industrie“ und „Spedition“ erstmalig ein Praktikum in zwei Speditionsfirmen in Sofia. Zwei Auszubildende aus dem dualen System konnten ein Betriebspraktikum in Blanes durchführen.

Ebenfalls im Oktober 2011 konnten zehn Auszubildenden des dualen Systems ein dreiwöchiges Betriebspraktikum in Torquay und Exeter /England über den Projektträger „KulturLife“ ermöglicht werden.

Am 16. Februar führte der Verein „Bürger Europas“ erneut einen Jugendaktionstag mit dem Thema „EUre Zukunft: EUropa gemeinsam gestalten!“ an der Otto-Bennemann-Schule durch. Zielgruppe waren Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe. Im Anschluss an das Forum „Das Wirken der EU zum Wohle und Nutzen der Bürger“, nahmen die ca. 100 Schülerinnen und Schüler an folgenden Workshops teil:

  • Europaspiel „That´s eUrope“
  • Die EU im Brennpunkt der Globalisierung
  • European Online Learning

Im Mai nahmen mehrere Klassen am Standort Blasiusstraße am Schulhofprojekt „Du bestimmst den Weg“ des Vereins „Bürger Europas“ teil. Die Schülerinnen und Schüler erhielten Informationen und Materialien rund um das Thema „Europawahlen 2009“.

Am 28.05.2009 nahmen ca. 90 Schülerinnen und Schüler am Europa-Tag in der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel teil.

Themen:

  • Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise
  • Online-Europaquiz.
  • Informationen zur bevorstehenden Wahl zum Europäischen Parlament

Das Europabüro der Landesschulbehörde führte im September 2009 Präsentationen im Rahmen der „Schulinfotour 2009“ zu Freiwilligendienste, Praktika, Arbeiten und Studieren im Ausland durch.

Im Februar 2008 fand eine Präsentation des Europa-Büros der Regierungsvertretung in Braunschweig mit dem Thema „Studium und Ausbildung in Europa“ in der Schule statt.

Die Otto-Bennemann-Schule hat am 17.10.2007 an der Radiosendung „Europa Union“ des Senders RADIO OKERWELLE teilgenommen. K.-H. Hilbig lieferte einen Beitrag zur „Otto-Bennemann-Schule als Europaschule“.

Am 09.11.2007 startete der Verein „Bürger Europas“ im Auftrage der Bundesregierung seine Deutschlandtour „Mobil in Europa – Ich bin dabei“ an unserer Schule. Die für Berufsschüler geplante Veranstaltungsreihe steuerte bundesweit 60 Städte an. Im Mittelpunkt des Programms stand die Aufforderung an junge Leute zu lebenslangem Lernen, um sich europaweit für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Gleichzeitig erfuhren die Berufsschüler auch etwas über die Vergangenheit und die Struktur der Europäischen Union sowie der heutigen Herausforderungen.

In der ZDF-Fernsehsendung „heute – in Europa“ wurde am 21.11.2007 über den Europaaktionstag berichtet.

Kollegin H. Eichfeld nahm 2007 an einer zweiwöchigen Hospitation an einer Schule mit beruflichen Bildungsgängen in Teruel/Spanien teil.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 wird wieder eine Europaklasse in der Berufsfachschule für Realschulabsolventen (Höhere Handelsschule) geführt. Zusätzlich zur zweiten Fremdsprache Spanisch werden in dieser Klasse fächerübergreifend interkulturelle Lerninhalte vermittelt.

Im Oktober 2006 nahmen M. Busch und K.-H. Hilbig an einer Leonardo-Ausbildermobilität in Lettland  mit dem Ziel teil, Kontakte zu dortigen Berufsbildenden Schulen zu knüpfen.

Im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament 2004 fand in der Schule eine Podiumsdiskussion mit Europaparlamentariern aus der Region statt.

Von 2000 bis 2002 wurde ein Comenius-Projekt (Kultur und Arbeit in Europa) mit den derzeitigen Partnerschulen aus Polen und Tschechien durchgeführt.

Im Jahr 2001 wurde mit der polnischen Schule aus Wadowice das Sokrates (Lingua E)-Projekt „Europäische Stadtrallye Löwenjagd“ durchgeführt. Während eines vierzehntägigen Aufenthalts beim jeweiligen Partner wurde ein Reader über die Sehenswürdigkeiten und Kulturgüter der Regionen Braunschweig und Krakau erstellt.

Im Jahr 1994 nahmen eine Bürokaufleute-Klasse und eine Klasse der Fremdsprachenkorrespondenten an der Europäischen Woche in Helsinki zum Thema „Leben und Arbeiten in Europa“ teil.

In den Jahren 1995 und 1996 besuchten Schülerinnen und Schüler unserer Schule die finnische Partnerschule und nahmen am „Communications Camp“ in Tampere teil. Ebenfalls 1995 war die Otto-Bennemann-Schule mit Schülern aus der Berufsschule und dem beruflichen Gymnasium auf der internationalen Woche der Arcada-Hochschule Helsinki zum Thema „Globalisierung“ vertreten.

Im 1997 genehmigten Comenius-Projekt „Leben und Arbeiten in Europa“ mit den finnischen und österreichischen Partnern fungierte die Otto-Bennemann-Schule als koordinierende Schule. Kollegin K. Weber nahm 1998 an einer vierwöchigen Comenius-Lehrerhospitation zum Thema „Lernbüro“ in Helsinki teil.

K.-H. Hilbig
Leiter des Teams „Europaschule“