Sozialarbeiter

Liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Daniel Kötschau und ich bin Kommunaler Schulsozialarbeiter an der Otto-Bennemann-Schule.

Daniel Kötschau | Sozialarbeiter/-pädagoge B.A.
Stadt Braunschweig | Fachbereich Kinder, Jugend und Familie
Standort: Otto-Bennemann-Schule | Blasiusstraße 5 | Raum D1 24
Mobil: 0162 2498687 
E-Mail: d.koetschau@obsbs.de

Mein Büro befindet sich in der Blasiusstraße im Raum D124. Mein Einsatz bezieht sich selbstverständlich auf beide Standorte. Um ein Gespräch zu vereinbaren, könnt Ihr mir über IServ schreiben, mich anrufen oder einfach an meine Tür klopfen. Dort befindet sich immer ein aktueller Plan, wann ich zu erreichen bin.

Schule und Jugendhilfe haben in der Praxis viele Schnittmengen. Aufgabe und Ziel der Kommunalen Schulsozialarbeit ist es, präventiv auf Probleme zu wirken, diese frühzeitig zu erkennen und dem entgegenzuwirken. Da die Ressourcen der Kommunalen Schulsozialarbeit begrenzt sind, konzentriert sie ihre Arbeit als Einzelfallhilfe auf von Armut betroffene Kinder und Familien, auf Kinder und Familien mit Migrationshintergrund sowie auf Kinder von alleinerziehenden Eltern.

Die Teilnahme an einem Gespräch mit mir ist freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht. Auf Grundlage eines engen Vertrauensverhältnisses kann die Kommunale Schulsozialarbeit sicherstellen, dass umfangreiche Hilfen bei Wunsch und Bedarf zugänglich gemacht werden.

So besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Kompetenzagentur, der Koordinierungsstelle 2. Chance, dem Pro-Aktiv-Center (PACE), der Erziehungsberatung, der Drogenberatung, der Schuldnerberatung, dem schulpsychologischen Dienst, der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, dem Jugendmigrationsdienst und vielen weiteren Akteuren.

Ziele der Kommunalen Schulsozialarbeit

  • Hilfe und Unterstützung für von Armut betroffene Schüler*innen
  • Hilfe und Unterstützung für Schüler*innen mit Migrationshintergrund
  • Hilfe und Unterstützung für Schüler*innen alleinerziehender Eltern
  • Verringerung von Schulverweigerung
  • Übergangsoptimierung in die Berufswelt
  • Vermeidung von Abschulung
  • Individuelle jugendhilfliche Angebote nutzbar machen sowie
  • eine enge Zusammenarbeit mit der Landesschulsozialarbeit

Aufgaben der Kommunalen Schulsozialarbeit

  • Sozialpädagogische Begleitung von Schüler*innen (Einzelfallhilfe, Hausbesuche)
  • Unterstützung beim Erwerb sozialer und beruflicher Kompetenzen
  • Zusammenarbeit mit Eltern/Personensorgeberechtigten
  • Kooperation mit der Schulleitung und den Lehrkräften
  • Netzwerkarbeit im Gemeinwesen

Weitere Informationen zur Kommunalen Schulsozialarbeit gibt es auf der Homepage der Stadt Braunschweig:
www.braunschweig.de/leben/soziales/jugendfoerderung/schulsozialarbeit.php