Schule in Corona-Zeiten

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise zum Thema Corona an unserer Schule.

Hygienekonzept der Otto-Bennemann-Schule 

Aktuelle Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums

Niedersächsischer Rahmenhygieneplan Corona Schule 4.0 vom 24.11.2020

Ministerbrief an Schülerinnen und Schüler vom 17.11.2020

Ministerbrief an Eltern und Erziehungsberechtigte vom 17.11.2020

Ministerbrief an Eltern und Erziehungsberechtigte vom 17.11.2020 in einfacher Sprache

Schaubild zu den Regelungen ab dem 2. November 2020

Erkältungssymptome - Darf mein Kind in die Schule?"

Antworten auf die wichtigsten Fragen (FAQ)

Ab Montag (2. November 2020) ist auch im Unterricht das Tragen  eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

Im Fall einer bekannt gewordenen Corona-Infektion eines Schülers/einer Schülerin unserer Schule werden alle direkt betroffenen Lehrkräfte und Mitschüler/-innen der Klasse sowie das Gesundheitsamt umgehend informiert. Das Gesundheitsamt beschließt dann die weiteren Schritte und nimmt auch Kontakt zu den eventuell gefährdeten Personen auf.

Für Schülerinnen und Schüler, die mit vulnerablen Angehörigen in einem Haushalt leben, hat das Niedersächsische Kultusministerium Hinweise veröffentlicht:

Vulnerable Schülerinnen und Schüler finden die abzugebende Bescheinigung für den Antrag zur Befreiung vom Präsenzuntericht auf der letzten Seite des Niedersächsischen Rahmenhygieneplans Corona Schule und als Auszug daraus auch hier.

Informationen für Ausbildungsbetriebe

Aktuell (Stand 30.10.2020) ist für Schulen in Niedersachsen das „Szenario A“ vorgeschrieben. Das bedeutet, dass die schulpflichtigen Auszubildenden eine Präsenzpflicht in der Schule haben.

Eine Freistellung vom Präsenzunterricht in der Schule kann nicht durch den Ausbildungsbetrieb erfolgen und ist auch seitens der Schule nur unter bestimmten Umständen im Rahmen einer Härtefallregelung auf Antrag möglich.

Das ansonsten geltende Abstandsgebot wird laut dem Niedersächsischen Kultusministerium im Unterricht zugunsten einer Kohortenregelung aufgehoben. Weitere Informationen dazu finden Sie im Niedersächsischen Rahmenhygieneplan Corona Schule.

Ergänzend zu diesem Rahmenhygieneplan haben wir ein schulisches Hygienekonzept erstellt. Dieses enthält neben einem Lüftungskonzept und versetzten Unterrichtszeiten viele weitere Maßnahmen, um die Gefahr einer Weitergabe des Virus in der Schule zu minimieren. Es besteht die Verpflichtung, außerhalb des Klassenraums sowie während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Sobald uns ein Fall bekannt wird, dass eine Schülerin oder ein Schüler unserer Schule positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurde, nehmen wir unverzüglich Kontakt zum Gesundheitsamt auf und stimmen die weiteren Maßnahmen ab. Selbstverständlich informieren wir dann auch alle Mitschülerinnen und Mitschüler der Klasse und die betroffenen Lehrkräfte umgehend.

Bitte arbeiten Sie gemeinsam mit uns daran, Ihren Auszubildenden unter den gegebenen Umständen sowohl einen guten Gesundheitsschutz als auch eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Vielen Dank!