Steuerfachangestellte/-r

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften der Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer. Sie unterstützen den Praxisinhaber bei seiner steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratungstätigkeit für Mandanten aus Industrie, Handel, Handwerk sowie dem Dienstleistungs- und privaten Bereich.

Steuerfachangestellte

  • erledigen die Buchführung 
  • fertigen Lohn- und Gehaltsabrechnungen 
  • wirken bei der Erstellung der Jahresabschlüsse mit 
  • bearbeiten Steuererklärungen 
  • prüfen Steuerbescheide 
  • entwerfen Schriftsätze 

Weitergehende Informationen zum Ausbildungsberuf erteilt die Steuerberaterkammer Niedersachsen: www.stbk-niedersachsen.de und www.steuerdeinekarriere.de/

Die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten dauert in der Regel drei Jahre, sie findet an den Lernorten Steuerberatungspraxis und der Otto-Bennemann Schule statt. Die Auszubildenden mit dreijähriger Ausbildungszeit besuchen unsere Schule im ersten Aus­bildungs­jahr an zwei Tagen, im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Tag.

Die gesetzliche Grundlage bildet die Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten.

Grundlage für den Lehrplan der Otto-Bennemann-Schule ist der Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte der Kultusministerkonferenz.

Die schulische Ausbildung an der Otto-Bennemann-Schule wird in der

  • Grundstufe  (1. Ausbildungsjahr) an 2 Berufsschultagen mit jeweils 8 Unterrichtsstunden
  • Fachstufe I  (2. Ausbildungsjahr) eintägig mit 8 Unterrichtsstunden und
  • Fachstufe II (3. Ausbildungsjahr) eintägig mit 8 Unterrichtsstunden

durchgeführt.

Der Berufsschulunterricht umfasst einen allgemeinbildenden Bereich und berufsspezifischen Unterricht.

Allgemeinbildender Bereich

Der allgemeinbildende Bereich umfasst die Fächer Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, Politik, Sport und Religion. In einer Zusatzqualifikation werden Grundlagen der Textverarbeitung und Tabellenkalkulation am PC erarbeitet.

Berufsbezogener Bereich

Die Inhalte des berufsbezogenen Unterrichts sind nach Lernfeldern strukturiert. Ausgangs­punkt der Lernfeldorientierung sind konkrete berufliche Problemstellungen, die aus dem praktischen Handlungsfeld abgeleitet werden und an denen die Auszubildenden Fachwissen erarbeiten.

Der berufsbezogene Unterricht an der Otto-Bennemann-Schule umfasst folgende Inhalte:

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf
Steuerfachangestellte/-r
Zeitrichtwerte in
Unterrichtsstunden
Nr.Lernfelder 1. Jahr2. Jahr3. Jahr
1 Rechtliche Rahmenbedingungen der Wirtschaft und Grundlagen des allgemeinen Steuerrechts50
2 Arbeitsrecht und Soziale Sicherung30
3 Grundlagen des allgemeinen Steuerrechts und Umsatzsteuerrecht110
4Besteuerungsgrundlagen (ESt)50
5Grundlagen der Finanzbuchführung mit Beschaffung und Absatzwirtschaft80
6Handels- und Gesellschaftrecht50
7Investition und Finanzierung30
8Ermittlung des Einkommens (ESt)120
9Personalwirtschaft40
10Finanzwirtschaft40
11Grundzüge der Wirtschaftspolitik40
12Festsetzung der Einkommenssteuer und Eigenheimzulage50
13Grundlagen der Körperschaftssteuer; Ermittlung der Gewerbesteuer50
14Abgabenordnung20
15Abschlüsse nach Handels- und Steuerrecht; Anlagenbuchführung; Betriebswirtschaftliche Auswertungen120
Gesamtstunden320280280

Im zweiten Ausbildungsjahr findet eine Zwischenprüfung in den berufsspezifischen Fächern statt. Die Teilnahme an der Zwischenprüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung besteht zunächst aus einer schriftlichen Prüfung. Hier werden die folgende Bereiche geprüft:  

  • Steuerwesen (150 Minuten)
  • Rechnungswesen (120 Minuten)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (90 Minuten)

Hat man die schriftliche Prüfung bestanden wird man zum mündlichen Teil der Prüfung zugelassen, der „Mandantenorientierten Sachbearbeitung“. Hier müssen die Auszubildenden zeigen, dass sie berufsbezogene Aufgaben korrekt und vollständig lösen können.

Momentan werden Zusatzqualifikationskurse im Bereich EDV praxisorientiert angeboten.